Erfahrungsberichte Dorn-Methode & Breuss-Massage

Zahnschmerzen

Eugen, 80 (Dezember.17):

Über die Weihnachtsfeiertage begann mein linker Eckzahn weh zu tun. Der Schmerz schien von der Wurzel oder dem Nerv, auszugehen, denn dieser Zahn hat werden ein Loch noch sonst irgendeinen Schaden. Deshalb suchte ich mir gleich raus, welche Zahnarztpraxis über die Feiertage Notfalldienst hatte. Als ich Claudia erzählte, ich würde gleich am nächsten Morgen dorthin fahren um meinen Zahn ansehen zu lassen, meinte sie, sie könne mein Zahnweh mit der Dorn-Breuss-Methode behandeln, da die Nerven im ganzen Körper mit der Wirbelsäule verbunden sind. Dankend nahm ich dieses Angebot an, denn ich dachte mir, würde es nicht funktionieren könne ich ja immer noch zum Zahnarzt gehen. Also ließ ich mich von Claudia am Rücken behandeln. Das ganze dauerte etwa eine halbe Stunde bis Stunde. Als sie fertig war, merkte ich erfreut, dass meine Zahnschmerzen schon um einiges besser geworden waren. Also ließ ich mich die nächsten Tage zwei weitere Male behandeln. Das Ergebnis: Mein Zahnweh ist nun ganz verschwunden. Zum Zahnarzt musste ich schlussendlich gar nicht mehr.

Eugen